kuh.at - Die Seite für das moderne Rindvieh. Die Kuh ist das meistunterschätzte Tier der Welt. Wir würdigen alle Stiere, Ochsen, Kälber und haben ein Herz für Rindviecher.
Das geht auf keine Kuhhaut! Humor und Satire werden hier GROSSGESCHRIEBEN.




Zwitscher!!!


Statistik
Heute bereits
890 Seitenaufrufe.

Gerade online:
16 Besucher

Newsletter Abos: 4.838

Suche: 

NASA will Erde verschieben

Nur so kann Erderwärmung gestoppt werden

Der amerikanische Präsident Bush, ein Meister der Außerpolitik und der Diplomatie, war kürzlich in Europa auf Promotion-Tour. Bei seinen NATO-Verbündeten warb er für ein Raketenschild, das vor "neuen Gefahren" schützen soll, so Generalsekretär der NATO Lord Robertson in einem ZDF Interview. Diese "neuen Gefahren" kommen aus dem All!

Nun, Außerirdische sind damit primär nicht gemeint. Mit Erschütterung haben wir zudem eine Umfrage gelesen, in der die Deutschen bestätigen, dass sie immer weniger an UFOs glauben. In England hat man im April ein UFO-Sichtungszentrum geschlossen, da immer weniger Sichtungen gemeldet wurden. Und das in Zeiten von Akte X und Konsorten!

Also wartet man anscheinend auf den großen Kometen, der es auf die Erde abgesehen hat. Die einen wollen ihn mit Raketen vernichten (wie schon im Dokumentarfilm "Armageddon" gezeigt), die anderen freuen sich auf ihn, weil er die Erde retten wird. Dazu gehören nicht etwa irgendwelche Sekten, sondern die NASA höchst persönlich.

Ein amerikanischer Wissenschaftler der NASA hat nämlich vorgeschlagen, die Erde in eine von der Sonne weiter entfernten Umlaufbahn zu hieven, damit die zunehmende Erderwärmung gestoppt werden kann. Eine unheilversprechende These besagt weiters, dass die Sonne die Erde spätestens in 1Milliarde Jahre verbrennen wird.

Der Plan der Wissenschaftler sieht vor, einen Kometen so nahe an der Erde vorbeirasen zu lassen, dass er ihre Gravitation "ein wenig" verschiebt. Danach müsste der Komet zum Jupiter fliegen, in dessen Umlaufbahn eintreten und mit neuem Schwung zur Erde zurück. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis sich die Umlaufbahn der Erde merklich verändert hat.

Hätte sich Bush an das Klimaabkommen gehalten, wären solche Ideen nicht notwendig.

Quellen:
The Observer: Nasa aims to move Earth
NASA

Kommentare (3)

comments powered by Disqus

alternativer plan

wenn mann mit so einer meteor-rakete die Erde verschieben könnte warum kann mann denn dann nicht einfach einen der 62 Saturnmonde in die richtige bahn lenken...zB Titan ist klein und hat jede menge wasser, währe er in der lebensfreundlichen zone wäre das eis von titan flüssig (phantasie:waterworld)


Neo2595

MAN MAN MAN, da kann man nur den kopf schütteln!
Wat für en Sch...... erzählt wird, echt!! Da kann man nicht ganz dicht sein!


zzzzz

nicht ganz dicht?




Sexy Kühe gibt es nur bei kuh.at Humor und auch Satire ist hier Trumpf.
 © kuh.at - Impressum