kuh.at - Die Seite für das moderne Rindvieh. Die Kuh ist das meistunterschätzte Tier der Welt. Wir würdigen alle Stiere, Ochsen, Kälber und haben ein Herz für Rindviecher.
Das geht auf keine Kuhhaut! Humor und Satire werden hier GROSSGESCHRIEBEN.




Zwitscher!!!


Statistik
Heute bereits
1.584 Seitenaufrufe.

Gerade online:
5 Besucher

Newsletter Abos: 4.838

Suche: 

"Schokolade ist legales Suchtgift"

Glückshormon Seratonin sorgt für das Wohlbefinden und Verlangen

"Schokolade ist für den menschlichen Körper extrem schädlich. Schokolade hat negative Auswirkungen auf die Verdauung, die Magenschleimhaut und fördert Bluthochdruck": Dieses vernichtende Urteil fällt Andreas Bayer, Arzt und Leiter der Traditionellen Chinesischen Medizin Akademie (TCM), nachdem Forscher der Amerikanischen Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft AAAS bei einem Kongress die neuesten Ergebnisse über die gesundheitliche Bedeutung der Schokolade vorlegten.

"Die möglichen gesundheitlich förderlichen Wirkungen der Schokolade scheinen für die im Kakao enthaltenen gesundheitsfördernden Phytochemikalien verantwortlich zu sein", heißt es in der Studie. Ein großer amerikanischer Schokoladefabrikant finanzierte die Studien mit. Das mindere, so die Meinung der Gesellschaft aber nicht ihren Wert. "Schokolade ist extrem schädlich", sagte dagegen Bayer, der auch Professor der Kyung San Universität in Los Angeles ist.

"All die Meinungen, die darüber sprechen, wie gesund Schokolade ist, fördern zukünftige Diabetes 2-Patienten, die unter dem sogenannten Alterszucker leiden", so Bayer. "Die Präsentation der neuesten Ergebnisse der Schokoladeforschung war auch für das Institut für Ernährungswissenschaften in Wien ausschlaggebend, demnächst eine Studie zu diesem Thema durchzuführen", sagte Alexandra Gruber, Ernährungswissenschafterin der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung.

Der Kakaogehalt ist als wichtiger Bestandteil der Schokolade in den verschiedenen Schokoladesorten sehr unterschiedlich, so die US-Studie. Bayer argumentierte, dass der Kakao-Anteil nur rund zehn Prozent betrage, der wesentlich größere Teil des Genussmittels sei aber Zucker. Daher wäre das Argument, dass sich Kakaogenuß auch positiv auf die Cholesterinwerte auswirke, hinfällig.

"Für die Stimmungsteigerung nach dem Genuß von Kakao werden Glückshormone wie Serotonin und Cannabis-wirksame Substanzen verantwortlich gemacht. Schon die frühen Bewohner Mittelamerikas wie die Mayas verschrieben Kakao gegen Angstzustände, Müdigkeit und Depressionen", so die Österreichische Ernährungsgesellschaft. "Schokolade ist mit Zigaretten vergleichbar: Beide erzeugen körperliches Wohlbefinden durch die Ausschüttung des Glückshormons. Beide wirken auf den gesamten Körperstoffwechsel, machen süchtig und sind legitime Drogen", sagte Bayer.

Auf die Frage, ob der hohe Zuckergehalt nicht schädlich sei, antwortete Gruber, dass Zucker zwar aus leeren Kalorien bestehe, Kohlehydrate als Energieträger jedoch lebensnotwendig wären. Gruber wies auch darauf hin, dass Zucker eine niedrige Nährstoffdichte aufweise. Es gebe aber keine ungesunden Lebensmittel, so die Ernährungswissenschaftlerin. "Es gibt keine ungesunden Nahrungsmittel, aber es gibt ungesunde Lebensmittel", widerspricht Bayer. Durch die Verarbeitung würden wertvolle Bestandteile der Nahrung verschlechtert oder eleminiert. Die Aussage, dass Schokoladengenuss mit positiven Erlebnissen assoziiert werde und als Seelentröster diene, sei jedoch gefährlich. Dass es das "Dragee-Keksi-Syndrom" gebe, bei dem Menschen nicht mehr aufhören können, bis nicht der letzte Rest weggegessen wurde, deute jedoch eindeutig auf Suchtmechanismen hin.

Kommentare (19)

comments powered by Disqus

Die Schokolade ist böse

Danke für den Text, denn ich musste ein Referat über ungesunde Schokolade.


oha diese scheiß schokolade

das hat mir ehrlich für mein projekt geholfen ich wollt mich bedanken scheiß schokolade^^


Danke

Danke sehr für den Text das hat mir für meinen Projekt sehr gut geholfen, zwar ein bisschen lang aber danke :3


ein kommentar

ein bisschen viel aba sonst ganz ok


Alles in Maßen

Schokolade ist wie alles in Massen schädlich und in Maßen gesund...


Schokolade is toll

schokolade ist verdammt geil sie schmeckt nich nua sonder erregt mich auch noch...da hab ich ma schnell nen steifen und das is doch geil wenn ich danch mit meiner alten ins bett will


schädlich...?

...ich lache mich kaputt.Glaubt doch was ihr wollt.
Ich bin 70 Jahre alt und Schokolade schmeckt mir immer noch!
Wenn sich Leute etwas ausdenken und sich mitteilen wollen ....bitte schön.
Ich tue was ich für richtig halte .
Ich sage nur : vor Jahre waren Eier schädlich...
usw.
Lasst euch das Leben nicht vermiesen .Auch nicht bei Übergewicht .Oder wollt ihr alle gesund sterben ?


asdf

den artikel oben find ich übertrieben. ich werd mich noch weiter informieren aber bis jetzt hab ich mir nach einigen recherchen die meinung gebildet dass ab und zu ne rippe bio-voller-rohrohrzucker-schokolade bei ausgewogener ernährung (so gut wie) nichts schadet. für mich erscheint die tatsache dass jedes gramm schokolade überflüssig ist logisch, glaube aber dass es in wirklich kleinen maßen (~100 g pro monat) nicht schädlich ist


Fett ey

ach ja und ich bin noch nicht fett davon geworden.


Wie süchtig bist du den schon?

Keine kaufen ist gut. Mach ich auch nicht mehr so häuftig, dafür hab ich mindestens drei die mich Regelmäßig beschenken.

Ich brauche täglich mindestens ein paar Gramm und bezeichne mich deshalb auch schon als süchtig.

Da ich es nun auch erst weis, seit ich es selbst vor ca. drei Jahren bei mir festgestellt habe finde ich, dass man mehr darüber aufklären sollte.






Sexy Kühe gibt es nur bei kuh.at Humor und auch Satire ist hier Trumpf.
 © kuh.at - Impressum