kuh.at - Die Seite für das moderne Rindvieh. Die Kuh ist das meistunterschätzte Tier der Welt. Wir würdigen alle Stiere, Ochsen, Kälber und haben ein Herz für Rindviecher.
Das geht auf keine Kuhhaut! Humor und Satire werden hier GROSSGESCHRIEBEN.




Zwitscher!!!


Statistik
Heute bereits
2.610 Seitenaufrufe.

Gerade online:
11 Besucher

Newsletter Abos: 4.838

Suche: 

Terrorakt in Wien fordert 27 Opfer

Wien. Jetzt ist auch Wien vom Terror betroffen. Heute am Vormittag gegen 9:15 Uhr wurde Wien Schauplatz eines grausamen Verbrechens. Eine Bombenexplosion an einem Wiener Würstelstand im 16. Bezirk forderte 27 Opfer. Es starben 26 Ratten, die sich unterhalb des Würstelstandes aufhielten, der Würstelstandbesitzer wurde nur leicht verletzt, weil er sich während der Explosion auf der Toilette aufhielt. Weitere Verletzte gab es zum Glück nicht zu verzeichnen.

Die Wiener Kriminalpolizei und das Bombenkommando waren sofort zur Stelle. Kommissar Reinhard Dospesil: „Das ist eindeutig die Handschrift von Profis gewesen. Wir schließen derzeit nichts aus, weder die linke, rechte noch moslemische Szene, alle können es gewesen sein!“ Gerüchte, wonach der Sprengstoff vom österreichischen Bundesheer gestohlen worden wäre, konnten nicht bestätigt werden.

Der Augenzeuge Kurt Deprezina zu dem Vorfall: „Es hat einen irrsinnigen Klescher* (Knall, Anm. d. Red.) gmocht, dann sand de Rozzn* (Ratten, Anm. d. Red.) in die Luft gflogen. Des wor jo imma a Problem vom Würschtlkaisa, de Rozzn hota net wegbrocht. I wor ziemlich fertig ... Des worn sicha de Scheiß Tschuschn (*böse Ausländer aus dem Südosten, Anm.) oder de Araber, oder wos waß i, Terroristngsindl (* Terroristengesindel, Anm.) holt, do bin i ma sicha! De hom den Würstelkaisa noch nie mögn! Olle einsperrn! Olle sofort einsperrn!“

Unterdessen halten die Täter eine Pressekonferenz im Internet ab. Dazu Klaus Dorner: „Wir haben im Namen des Wiener Gesundheitsamts, der MA 15, diesen Würstelstand aus dem Verkehr gezogen. Wissen sie, wir Beamten sind auch nur Menschen. Wir haben hunderte Beschwerden über diesen Würstelstand erhalten. Und wir haben hunderte Bescheide ausgestellt, aber der Betreiber hat immer wieder ein Schlupfloch gefunden. Und irgendwann ist es uns dann zu viel geworden. Morgen sprengen wir eine Pizzeria und einen Kebab-Stand. Hier ist die Genehmigung dafür. Wenn es ihnen nicht passt, können sie ja die Republik klagen!“

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Würstelkaiser in Flammen ...
Würstelkaiser in Flammen ...

Kommentare (7)

comments powered by Disqus

Felix Austria

Richtig so!
Bei Ihnen wird wenigstens noch im Sinne des Volkes gehandelt! Nur so weiter. Bei uns in D wird erst einmal lange (ICH FINDE VIEL ZU LANGE ) mit allen Beteiligten geredet und was kommt dabei raus? Nämlich GAR NICHTS.


Ojeoje

wären wenigstens die Ratten am Leben geblieben, so gäbe es noch Hoffnung durch den Mezger, die Viecher ordnungsgemäß zu entsorgen.


Ich bomb euch alle Würstel weg

Im Namen Allahs,

warum durfte ich auch meinen Gebetsteppich nicht vor dem Würstelstand ausrollen? HÄH?

Warum heißt der Stand auch nicht Dönerkaiser? HÄH?


die armen...

die armen, armen ratten. genötigt von einer behörde. verflogt, gehetzt - und dann dieser anschlag! was kommt als nächstes? werden die schaferln im schönbrunner streichelzoo weggesprengt, weil kinder neben ihnen ihr eis essen könnten?


Bomben in Wien

Also ich finde es eine echte Sauerei, was die MA 15 da macht! Ich meine, Gesundheitsschutz hin oder her, aber dafür eine Genehmigung auszustellen! Das gefähret doch den Wirtschaftsstandort Wien!


etwas geschmacklos, oder?

Verstehe viel spaß, aber um ehrlich zu sein finde ich späße über bombenanschläge im moment nicht so witzig, oder??


Bombenanschlag in Wien

Ich finde es ist traurig genug daß so was passier. Es sollte nicht noch Spott darüber betrieben werden.




Sexy Kühe gibt es nur bei kuh.at Humor und auch Satire ist hier Trumpf.
 © kuh.at - Impressum