kuh.at - Die Seite für das moderne Rindvieh. Die Kuh ist das meistunterschätzte Tier der Welt. Wir würdigen alle Stiere, Ochsen, Kälber und haben ein Herz für Rindviecher.
Das geht auf keine Kuhhaut! Humor und Satire werden hier GROSSGESCHRIEBEN.




Zwitscher!!!


Statistik
Heute bereits
2.639 Seitenaufrufe.

Gerade online:
11 Besucher

Newsletter Abos: 4.838

Suche: 

E-Mails aus dem Jenseits

finalthoughts.com schickt nach Ableben letzte Grüße an Hinterbliebene und Freunde

Der US-Anwalt Todd Michael Krim aus Los Angeles hat unter http://www.finalthoughts.com eine Homepage eingerichtet, unter der jeder kostenlos E-Mails formulieren und speichern kann, die erst nach seinem Tod abgeschickt werden. Jeder Nutzer muss einen Vertrauten seiner Wahl, einen sogenannten "guardian angel" benennen, der Finalthoughts vom Ableben in Kenntnis setzt - erst dann wird die E-Mail verschickt.

Finalthoughts geht sehr behutsam vor: Zunächst erhält der Empfänger der E-Mail des Toten eine E-Mail des Unternehmens, in der darauf hingewiesen wird, dass der "kürzlich Verstorbene" eine Nachricht hinterlassen habe. Die könne nunmehr abgerufen werden. Bisher hat Finalthoughts allerdings noch keine E-Mail eines Verstorbenen verschickt. Zum einen deshalb nicht, weil es diesen Internet-Service erst seit kurzem gibt, zum anderen sind die meisten Nutzer - bisher haben sich 10.000 einschreiben lassen - unter 40 Jahre alt.

Krim kam auf die Idee zu dieser Webpage, auf der auch Bestattungs- und Hinterlassenschaftstipps gegeben werden, als auf einem Flug nach London seine Maschine in starke Turbulenzen geriet und er daran dachte, einen Abschiedsbrief zu verfassen. Allerdings kann bei Finalthoughts weder ein Testament hinterlegt noch ein bestehendes per E-Mail geändert werden.

Übrigens, jeder Internet-Chat-Freak sollte sich "/away" auf seinen Grabstein meißeln lassen ...

Quelle:http://www.pressetext.com

Kommentare

comments powered by Disqus


Sexy Kühe gibt es nur bei kuh.at Humor und auch Satire ist hier Trumpf.
 © kuh.at - Impressum