kuh.at - Die Seite für das moderne Rindvieh. Die Kuh ist das meistunterschätzte Tier der Welt. Wir würdigen alle Stiere, Ochsen, Kälber und haben ein Herz für Rindviecher.
Das geht auf keine Kuhhaut! Humor und Satire werden hier GROSSGESCHRIEBEN.




Zwitscher!!!


Statistik
Heute bereits
991 Seitenaufrufe.

Gerade online:
10 Besucher

Newsletter Abos: 4.838

Suche: 

Ein Liter Bier täglich schützt gegen Herzinfarkt

Positive Auswirkung von Alkohol nicht nur auf Rotwein beschränkt

Nicht nur Rotwein ist gut für das Herz. Für Männer, die jeden Tag ca. ein Liter Bier trinken, besteht ein geringeres Herzinfarktrisiko als für Nichttrinker. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie von in der Tschechischen Republik lebenden Männern zwischen 25 und 64 Jahren.

Das geringste Risiko wurde bei Männern festgestellt, die täglich oder fast täglich 0,6 Liter bis ein Liter Bier tranken. Bei Männern, die weniger als vier Liter wöchentlich oder mehr als neun Liter konsumierten, hat der Alkohol keine nachweisbare positive Auswirkung auf die Gesundheit gehabt. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass die positiven Effekte bei Männern, die mehr als einmal am Tag trinken, neutralisiert werden.

Die Tschechische Republik wurde deswegen als Testgebiet gewählt, weil dort überwiegend Bier getrunken wird. Die Forscher konnten daher sicher sein, dass mögliche Effekte von Rotwein weitgehend ausgeschlossen wurden. Die positive Wirkung von Alkohol sei nicht nur auf Rotwein beschränkt, so Forschungsleiter Martin Bobak von der University College London. http://www.ucl.ac.uk Dass für Rotweintrinker ein geringeres Herzinfarktrisiko bestehe, liege vielleicht auch daran, dass diese oft weniger als andere Bevölkerungssegmente rauchen und sich besser ernähren.

Unter dem Titel "Effect of beer drinking on risk of myocardial infarction" erscheint der vollständige Forschungsbericht in der neuesten Ausgabe der "British Medical Journal": http://www.bmj.com/cgi/content/full/320/7246/1378

Quelle:http://www.pressetext.com

Kommentare (5)

comments powered by Disqus

Verharmlosung

Ihr Artikel ist unverantwortlich.
Alkoholkonusm auf Dauer - wie er von Ihnen beschrieben wird - hat eine Erhöhung des Blutdruckes zur Folge und damit steigt auch das Risiko, einen Herzinfarkt bzw. einen Schlaganfall zu erleiden.
Dies ist erwiesen.
Insofern wäre ich sehr vorsichtig, solch undifferenzierte und irreführende Artikel zu verbreiten. Mit anderen Worten: Sie verbreiten gefährlichen Schwachsinn.


Psycholigie und Trinken

Wenn jeder der täglich einen Liter Bier trinkt ein Alkoholkier ist, ist die halbe Welt am absaufen. Man muß unterscheiden zwischen Genuss und Sucht-Trinken. Alleine in Bayern ist das Trinken von Bier in der Mittagspause sogar ein Grundrecht. Also sollte man niemals verallgemeinern. Wenn jemand der jeden Tag einen Liter Bier trinkt dafür 5 Jahre länger lebt, WÄRE das ein positiver Aspekt.


Gefährlich

finde ich diesen Artikel. Die Auswirkungen von Alkohol sollten nicht verharmlost werden. Bei einem Konsum von einem Liter Bier am Tag gilt man als Alkoholiker. Wer hat diese Studie in Auftrag gegeben? Eine Brauerei? Bei längerem regelmäßigen Konsum kommt es aufgrund des gestörten Fettstoffwechsels auch zu einer Schädigung der Gefäßwände und somit langfristig zu einem höherem Risiko!


stattdessen ...

Mag sein, dass sich das Herzinfarktrisiko verringert. Das Risiko eines Korsakoff-Syndroms erhöht sich auf jeden Fall drastisch. Die Frage ist nur, was der Biertrinker lieber möchte ... Herzschlag oder verblöden.


Moderiert von: Josef Melker

So ein Schwachsinn

EInen solchen Blödsinn hab ich noch nie gehört.Schreiben sie lieber etwas über die negativen Auswirkungen über Alkohol.Wer bei uns einen liter Bier täglich trinkt, gilt auf jeden fall als Alkoholiker.Und die Tschechische Republik als Testgebiet ist ohne hin sehr unseriös und lässt ihre Studie als nicht vertrauenswürdig erscheinen.




Sexy Kühe gibt es nur bei kuh.at Humor und auch Satire ist hier Trumpf.
 © kuh.at - Impressum